HappilyHealthy meldet sich zurück: Von der Auszeit zum Vollzeit-Mutterglück mit 48

| 1 Kommentar

Über ein Jahr war nun Sendepause auf dem Blog. Und wieder einmal lehrte mich das Leben, dass es eben oft anders läuft, als geplant.

Denn der Fluss des Lebens nimmt doch so manch ungeahnte Biegung, hinter der  so manche Überraschung bereitsteht. So wurde ich letztes Jahr mit 48 Jahren zwar gewünscht, aber letztlich doch überraschend schwanger und bin nun Mutter eines gesunden, strammen und zuckersüßen Sohnes.

Mutterglück mit 48

Geplant war alles anders. Der Kinderwunsch bestand schon so lange, aber die Hoffnung hatten wir im Grunde schon längst begraben. In meinem Alter noch auf natürlichem Weg schwanger zu werden und ein gesundes Kind zur Welt zu bringen?! Die Zahlen, mit denen man konfrontiert wird, was die errechnete Wahrscheinlichkeit angeht, kommen schon fast einem Lottogewinn gleich.

Und doch hat es geklappt. Auf natürlichem Wege. Und zwar genau dann, als ich den Wunsch losgelassen und mich auf ein kinderloses Leben und den Aufbau meiner Selbständigkeit ausgerichtet hatte.

So musste ich doch zunächst etwas schlucken, als ich noch während meines Sabbaticals in Sydney den positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt. Denn nur ca. 4-5 Wochen zuvor hatte ich mich entschieden, meine für mich nach unserer Rückkehr vorgesehene feste Stelle bei meinem alten Arbeitgeber an den Nagel zu hängen und den Schritt als freiberuflicher Ernährungscoach mit Schwerpunkt „Ernährungsberatung für Frauen mit Kinderwunsch“ zu wagen.

Schwanger auf Teizeitjobsuche zu gehen und nebenher die Selbständigkeit aufzubauen, schien ein utopisches und gewagtes Unterfangen.

So beschränkte ich mich also im vergangenen Jahr zunächst auf die Suche nach einem Teilzeitjob, auf die gemeinsame Wohnungssuche mit meinem Mann und die Beendigung meiner in Sydney begonnen Ausbildung am Nature Care College und trage jetzt stolz das Professional Certificate als „Food & Nutrition Coach“. Zusätzlich absolvierte  ich noch das „Optimal Fertility Programme“ vom „Integrative Women´s Health Institute, NY“  und nahm an der „Natural Pregnancy Masterclass“ von Health Masters Live  teil.

Nach Abschluss dieser Ausbildungsprogramme konnte ich mich dann ganz der Schwangerschaft und der äußeren und inneren Vorbereitung auf das Muttersein widmen.

Und so wurde aus der zweijährigen Auszeit ein Rund-um-die-Uhr-allzeit-bereit-Fulltime-Job als Mutter 🙂

Jetzt, nachdem unser Kleiner schon fast 9 Monate auf der Welt ist und mein Mann die großartige Entscheidung getroffen hat, für 6 Monate Elternzeit zu nehmen, habe ich mir regelmäßige Zeiten eingerichtet, um den Blog zu reaktivieren und auch mein künftiges Angebot als Ernährungscoach auf die Beine zu stellen, worauf ich mich schon sehr freue.

Wenn ich jetzt im Rückblick so manchem meiner Posts lese, muss ich doch schmunzeln, denn gerade meine in der Auszeit so sehr zelebrierte Morgenroutine mit Meditation und Sport kommt jetzt viel zu kurz bzw. findet so gut wie gar nicht mehr statt.

Mein Sportprogramm findet vornehmlich im „Mama-Workout mit Baby“-Kurs, bei den täglichen Spaziergängen oder beim Babytragen bzw. Baby-Hinterherrennen statt und die Meditation praktiziere ich wenn möglich im Gehen bei Spaziergängen mit Kinderwagen im Wald (was natürlich nur funktioniert, wenn der Kleine schläft ;-)) oder beim Stillen.

Das Muttersein ist mein bislang größtes Abenteuer in meinem Leben und ich bin so unendlich dankbar für dieses Geschenk und diese unglaubliche Fügung.

Das Baby lehrt mich, jeden Tag so zu nehmen wie er ist und immer wieder ins Hier und Jetzt zurückzukehren, nur da lebt der kleine Mann, denn er kennt weder Vergangenheit noch Zukunft und ist in dieser Hinsicht unser großer Lehrmeister.

Ich habe auch lernen dürfen, mit wie wenig Schlaf man auskommen kann 😉 muss aber offen zugeben, dass der Schlafmangel bzw. die häufigen Unterbrechungen des Nachtschlafes die größte Herausforderung darstellen.

Biegsam wie ein Gras-halm im Wind zu bleiben, hilft uns auch, wenn Pläne (vor allem zeitliche Pläne) von vollen Windeln, vollgekleckerter Kleidung oder umgeworfenen Trinkbechern durchkreuzt werden 😉

Es geht also jetzt weiter mit HappilyHealthy. Ich freue mich darauf, neue Beiträge für Euch zu schreiben und Euch bald mein Angebot vorzustellen.

Ein wunderbares Gefühl, in diesen neuen beruflichen Abschnitt zu starten und Menschen in Ernährungsfragen zu beraten, vor allem Frauen dabei zu helfen, ihren Körper mit der richtigen Ernährung und Einstellung optimal auf eine Schwangerschaft vorzubereiten.

Habt Ihr Fragen oder Anregungen zu meiner Arbeit und meinem Angebot? Dann rein damit in die Kommentarfunktion. Ich freue mich darüber .

Alles Liebe, bleibt fröhlich und gesund.

Eure

Cristina

Cristina

Autor: Cristina

Cristina ist Bloggerin, Avocado-Junkie und Healthy-Food-Lover. Auf ihrem Blog schreibt sie regelmäßig über gesunde Ernährung, Balance und gibt alltagstaugliche Tipps für einen HappilyHealthy Lifestyle.

Ein Kommentar

  1. Welcome back in der Online-Welt! Ich freu mich schon auf viele neue spannende Posts!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.